Als Kind liebte ich sie über alles: Butterkekse. So einfach, aber unglaublich lecker. 
Vor ein paar Tagen war ich in der Küche und es war mal wieder Zeit für einen Snack oder einfach nur meine geliebten Bliss Balls! Nun, mein Dattel Vorrat war schon ziemlich aufgebraucht, daher musste eine andere Alternative her. Zuerst dachte ich an Erdnussbutter, mir fiel dann aber ein Glas Kokosmus in die Hände (also sprichwörtlich und fast auf meinen Kopf!). 
Kokosnuss-Was ?! Wird sich jetzt der ein oder andere fragen. Bis vor zwei Jahren hatte ich das Mus auch  nicht gekannt. Es besteht aber tatsächlich nur aus einer einzigen Zutat: Kokosnüsse. 
Neben Datteln würde ich mich als absoluten Kokosnuss-Freak bezeichnen. Egal welche Produkte aus Kokosnuss sind, ich liebe sie alle. Von Kokosmilch zu Kokosmehl, Kokosflocken / Streifen. Einfach alles. Bei den Temperaturen ist das Kokosnussmus leicht verflüssigt, was normalerweise genau umgekehrt ist. Als Tipp, sagen wir für kühlere Tage, gibt das Glas Kokosmus in einen Topf mit kochendem Wasser und lasst es einmal schmelzen. Die obere Schicht Kokosöl wird sich dann mit der Kokosnussbutter verschmelzen und ihr können sie jederzeit auslöffeln. Zumindest hat das bei mir immer wunderbar geklappt! 
Nun aber zurück zum eigentlichen Star! Diese Butterkeks-Bliss Balls bestehen aus 8 Zutaten, keine davon sind Butterkekse. 
Aber mit dem fein gemahlenen Haferflocken, Zimt, Vanille, Kokosnuss, Mandel und einer Prise Salz hatte ich das Gefühl, in so einen Keks zu beißen. Ihr könnt sie  natürlich auch als Riegel oder kleinere Energiekugeln formen und dann genießen, wenn der kleine Hunger kommt!  Und das wird kommen, wenn ihr diese gesunde Versuchung in eurem Haus habt (ich spreche da aus Erfahrung!).
English translation
As a child, I loved them over everything: butter biscuits. So simple, but incredibly delicious. 
A few days ago, I was in the kitchen and it would be time for a snack or just my beloved Bliss Balls! Well, my dates stock has already been exhausted, another alternative must come. At first, I thought of peanut butter, but then at that moment felt a closed glass of coconut butter in my hands (well, nearly on my head..). 
Coconut-What ?! Will one or two questions now? Until two years ago, I had not known this delicious butter. It actually consists of only one ingredient: coconuts. 
Next to dates, I would call myself an absolute coconut freak. No matter what the coconut, I LOVE it all. From coconut milk to coconut flour, coconut flakes / stripes. Just everything. Even with the temperatures the coconut butter is slightly liquefied, which is usually quite the opposite. As a tip, let's say for cooler days, put the glass of coconut into a pot of boiling water and let it melt once. The upper layer of coconut oil will merge with the coconut butter and you can spoon it at out any time. At least that has always worked wonderfully for me! 
But now back to the actual star! These butter biscuit Bliss Balls are thus made of 8 ingredients, none of them are butter biscuits. 
But with the finely ground oatmeal, cinnamon, vanilla, coconut, almond and a pinch of salt, I felt I was biting into a biscuit. You can of course also form bars or small energy balls that keep in the freezer and then always enjoy when you get a bit hungry! And that will come, if this healthy temptation is in your house (I speak from experience!).
Back to Top