Zuckerstangen sind wohl eins der bekanntesten Weihnachtsmerkmale.
Noch nie war ich ein großer Fan von all den übersüßten Leckereien die es zur Weihnachtszeit gibt. So auch Zuckerstangen. Diese hier sind alles andere!

Keks Zuckerstangen die nicht nur super lecker sind, sondern auch noch perfekt als Geschenk geeignet sind. Ja für alle die ebenfalls viel lieber selbstgemachte Geschenke zu Weihnachten an ihre Liebsten verschenken werden diese hier ganz wunderbar sein.

Nun aber zum Rezept.

Der Keksteig ist so einfach wie genial. Mit Hafer-und Mandelmehl, Kokosblütenzucker, Gewürze, Cashewmus und Tonkabohne. Diese kleine Bohne verleiht jedem Gericht einem ganz eigenen Geschmack. So eine leckere Vanille-Note!

Was aber auch nicht fehlen darf, ist die Hälfte des Teiges mit Kakao zu mischen. Ein bisschen ungezuckertem Kakaopulver darf für die Weihnachtsbäckerei einfach nicht fehlen! Also da bin ich zumindest der Meinung.

So und dann werden drei Keksteile zu einem zusammen gerollt und zu dem typischem Zuckerstangen geformt. 

Das war's dann auch schon, ab auf ein Backblech und nur noch goldbraun backen. Der Trick ist die Zuckerstangen komplett abkühlen lassen um sie nicht zu zerbrechen. Das ist mir nämlich von ein paar passiert und ja das ist mehr wie ärgerlich. 

Vielleicht machen sie sich auch wunderbar in geschmolzener Schokolade getunken und am besten mit einer großen Tasse verpacken.
​​​​​​​
English translation
Candy canes are probably one of the most famous Christmas treats.
I've never been a big fan of all the sweets that come at Christmas time. So also candy canes. These are everything else! 
Biscuit candy canes are not only delicious, but are also perfect as a gift. Yes, for those who prefer to give presents to their loved ones for Christmas, these will be wonderful. 
But now for the recipe.The cookie dough is as simple as it is ingenious. With oat and almond flour, coconut blossom sugar, spices, cashew and tonka bean. This little bean gives every dish its own taste. Such a delicious vanilla note! 
But what is not missing is to mix half of the dough with cocoa. A little unsweetened cocoa powder should not be missed for the Christmas bakery! So at least I think so. 
So and then three pieces of biscuit are rolled into one and formed into the typical candy cane.That's it, then bake on a baking sheet and only bake until golden brown. 
The trick is to let the candy canes cool down completely so as not to break them. That happened to me of a few and yes that is more annoying. 
Maybe they are also wonderfully drunk in melted chocolate and best packed with a large cup.
Back to Top