Ach ja, ein Kuchen am Donnerstag geht doch wirklich immer! Nicht wahr?!

Sind wir mal ehrlich, es braucht nun wirklich keinen besonderen Anlass für einen Kuchen. Und ganz besonders dieser hier, keine 15 Minuten mit schmelzendem Kern und fluffiger Konsistenz.
Ja ihr ließt richtig das ist natürlich kein gewöhnen 0815 Kuchen. Nein hier handelt es sich um einen Lavakuchen. Für alle die diesen Namen nichts sagt, sobald ihr den Kuchen anschneidet läuft im besten Fall ein schöner flüssiger Kern heraus. Einfach himmlisch!

Bei diesem Rezept, muss ich auch ganz offen zugeben, habe ich mich von meinem Brownie Rezept inspirieren lassen. Nichts geht über Schokoladen Rezepte, ganz gleich in welcher Form.
Das besondere, ich habe es schon kurz angerissen sind neben den 15 Minuten auch die so fluffige Konsistenz.

Keine 15 Minuten und dann hat man auch schon einen Kuchen vor sich stehen. Klingt fast zu schön um wahr zu sein, ist aber überhaupt kein Hexenwerk!
Hierfür habe ich mal wieder eine Hafermehl und Mandelprotein Mischung als Basis verwendet. Soglangsam wisst ihr bestimmt auch, wie sehr ich Kokosblütenzucker liebe! Das ist tatsächlich meine Lieblingssüßungsmittel. Das und viele weitere Produkte findet ihr bei Raab Vitalfood, mit denen ich nun schon seit Jahren zusammenarbeite!

Ich bin kein besonders großer Fan, wenn man mehr wie zwei Schüsseln für ein einziges Rezept benutzen musst. Daher mischt ihr tatsächlich wieder nur alle Zutaten in eine Schüssel, ab in eine Auflaufform und die Schokolade im Anschluss dann nicht vergessen. Ja bei der ersten Runde habe ich es erst NACH dem backen gemerkt, dass überhaupt keine Schokolade drinnen war.
Seid ihr übrigens noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtdessert?

Dann kann ich euch mit diesem hier vielleicht auch weiterhelfen. Meine Mutter macht seit Jahren schon Panna Cotta, aber eine nette Abwechslung wären die kleine Küchlein auf jeden Fall.

Ohne viel Aufwand und doch mit viel Geschmack.

Besser kann ein Dessert nun wirklich nicht sein.​​​​​​​

English translation
Oh yes, a cake on Thursday is really needed. Always! Isn't it?! 
Let's face it, it really does not need a special occasion for a cake. And especially this one, not 15 minutes with a melting core and a fluffy consistency.Yeah, you read that, of course, that's no accustomed 0815 cake. No, this is a lava cake. For anyone who does not say that name, as soon as you slice the cake, at best, a nice liquid core will come out. Simply heavenly!With this recipe, I have to admit, I was inspired by my Brownie recipe. Nothing beats chocolate recipes, no matter in what form. 
The special, I have already mentioned it, is next to the 15 minutes and the so fluffy consistency.Nearly 15 minutes and then you already have a cake in front of you. Sounds almost too good to be true, but it's not rocket science at all! 
For this I once again used an oatmeal and almond protein mixture as a base. For a while, you know how much I love coconut sugar! This is actually my favorite sweetener. 
I'm not a big fan if you have to use more than two bowls for a single recipe. Therefore, you actually mix only all the ingredients in a bowl, in a casserole dish and the chocolate then remembered. Yes, on the first lap I only realized AFTER baking that there was no chocolate at all. 
By the way, are you still looking for a suitable Christmas dessert?Then maybe I can help you with this one here as well. My mother has been making Panna Cotta for years, but a nice change would definitely be the little chick. 
Without much effort and yet with a lot of taste.A dessert can not really be better.
Back to Top