Ach nichts geht über einen Salat - der aus Reis besteht.
Ich weiß nicht wie es euch dabei geht, aber Reissalat gehört schon sehr sehr lange bei mir auf den Speiseplan. So vielseitig und doch immer total lecker. Es gibt eigentlich kaum eine Sorte die mir persönlich nicht schmeckt. Was ist eure und vor allem wie viele könnt ihr aufzählen?  Es gibt nämlich weit aus mehr wie nur Basmati und Jasmin Reis da draußen.
Da ich mittlerweile schon gute 3 Jahre mit einer Firma zusammenarbeite die das Reis im Namen trägt, kenne ich mich tatsächlich besser aus wie jeder andere in meiner Familie!
Aus diesem Grund habe ich auch dieses Jahr zum alljährlichen Familienausflug, nicht nur mein Nussmus, glutenfreie Nudeln, Oats und Toppings mitgebracht, sondern auch ein 2 Kilo schwarzer Reissack. 
Ja ihr hört bzw. liest richtig 2 Kilo. Nur Reis, ich muss dazusagen wir waren insgesamt 9 Personen da wird schon einiges gegessen. Vor allem nach mehreren Stunden wandern, canyoning, Städtetrip und den Hochseilgarten besuchen(und die anderen anfeuern).
Was ich dann Abends für die anderen gekocht hatte war ein schwarzer Reissalat mit Gemüse und Gewürzen. So so simple und doch war es nach zwei oder dreimal am Tisch herumgeben fast schon leer. Also gabs das gleich mehrmals in dieser Woche und immer wieder mit anderem Gemüse und Dressing.
Was das nun mit diesem Rezept zu tun habt, werden sich wahrscheinlich die meisten fragen. Ganz einfach. Ihr mögt keine Cranberries oder Cashewkerne, dann könnt ihr das gegen das austauschen was euer Kühlschrank hergibt. Das sind doch sowieso die besten Gerichte!
Dieser Reissalat ist nun gefüllt mit schön knackigen Apfelstücken, süßen Cranberries, nussigem schwarzem Reis und frischen Kräutern. Vielleicht auch perfekt für das last minute Weihnachtsbeilage?!
English translation 
Oh, nothing beats a salad - which consists of rice. 
I do not know about you, but rice salad has been on my menu for a very long time. Rice is just so versatile and always totally delicious. There is such a huge variety I personally do like. What are yours and most of all how many can you enumerate? 
There is a lot more like just basmati and jasmine rice out there.Since I have been working with a company that carries the rice in its name for a good three years, I actually know more about rice than anyone else in my family! 
For this reason, I also brought this year to the annual family outing, not only my nutmeg, gluten-free noodles, oats and toppings, but also a 2 kilo black rice bag.Yes you hear or read correctly 2 kilos. Only rice, I have to say we were a total of 9 people there is already eaten a lot. Especially after several hours hiking, canyoning, city trip and the high ropes course visit (and cheer on the others).What I had cooked for the others in the evening was a black rice salad with vegetables and spices. So simple and yet it was almost empty after two or three times at the table. So we made this several times this week and again with other vegetables and dressing. 
What this has to do with this recipe, most will probably ask. Very easily. You do not like cranberries or cashews, then you can exchange that for what your fridge gives. Those are the best dishes anyway! 
This rice salad is now filled with nice crunchy apple pieces, sweet cranberries, nutty black rice and fresh herbs. Maybe perfect for the last minute Christmas supplement ?!
Back to Top