Hi ich bin Lena, aufgewachsen auf dem Land und lebe in Kirrlach/Waghäusel. 
Ja und damit wäre schon das Gröbste gesagt. Ich bin 21 Jahre alt, habe 4 Geschwister (zwischen 10 und 24 Jahren ist alles dabei) und immer irgendjemand zum bekochen. Angefangen habe ich mit der Fotografie, damals habe ich das Kochen noch meiner Mutter überlassen und konnte mir nicht vorstellen beides zusammenzubringen und das daraus eine Leidenschaft entstehen könnte. 
Ein kleiner Exkurs, seit dem ich 10 Jahre alt bin ernähre ich mich vegetarisch, aus dem einfachen Grund da es mir nicht mehr geschmeckt hat. Darüber hinaus ließ ich ebenfalls Eier, Jogurt und Käse komplett weg. Ich weiß, für viele unvorstellbar für mich aber einfach ganz normal! Die sogenannte 'Phase' wie sie meine Mutter immer ganz nett bezeichnete, endete nicht wie gedacht nach mehreren Monaten sondern besteht immer noch.  Mit 16 entwickelte ich außerdem eine Lactoseintoleranz und musste handeln bzw. kochen und erstmal nur für mich Rezepte kreieren. Da die Unverträglichkeit aber nicht allein kam, sondern eine Glutenintoleranz, sowie Fructose-, Lactose-,Sorbit-, und Sojaunverträglichkeit folgten, konnte ich damals meine Lebensmittel an einer Hand abzählen. Ja, das kam wie ein Schlag. Aber nach mehreren Jahren kann ich sagen, nur noch Lactose und Gluten nicht zu vertragen.  Alle meine Rezepte sind deswegen vegan, teilweise glutenfrei, zuckerfrei aber trotzdem sehr lecker! (versprochen)
Mittlerweile lebe ich in einer 35qm Wohnung mit meinem Vorratsschrank, Props und Hintergründen. Meine Küche ist auch nicht besonders groß, aber das hilft mir nur auf kleinsten Raum (am meisten Unordnung), so viel zu schaffen wie möglich. Ich bin der großen Überzeugung, dass learning by doing der Schlüssel zum Erfolg ist, ganz egal was man anstrebt. Auch ein sehr gutes Pancake Rezept kann als Erfolg angesehen werden. 
Apropos Erfolg, ich bin ein absoluter Morgenmensch. Alles was nicht vor 14 Uhr erledigt ist, muss ich für den nächsten Tag auf meine to do Liste schreiben. Ganz egal ob unter der Woche oder am Wochenende ab 5.30 Uhr schaltet mein Gehirn auf Rezeptentwicklung um und ich möchte am liebsten sofort anfangen entweder Wasser aufzusetzen, ein Hefeteig vorzubereiten oder neue Hintergründe zu bemalen. Mein Freund oder die Nachbarn haben sich bis jetzt noch nicht beschwert, dass der Mixer schon so früh auf Hochtouren läuft, was ja auch ein Erfolg ist!
Ich bin außerdem absoluter Familienmensch, ich brauche meine Familie um mich herum wie Erdnussbutter aufs Toast oder Karotten (fast) jeden Tag. Das schönste Gefühl dabei, wenn sie Nachschlag von den Gerichten die ich ihnen Auftische wollen. Oder mir einen Schulterklopfer für wirklich sehr leckere Rezepte verteilen. 
Ich hoffe euch gefallen die Rezepte genauso wie meinen Testessern!
xx Lena
Back to Top